Windows 10 – Die Daten-Sammel-Krake

Habt ihr zwischendurch das Gefühl, dass euer Internet zu langsam ist? Es könnte daran liegen, dass ihr für andere User Updates zur Verfügung stellt bzw. auch selbst noch das Windows 10. Windows 10 wird nämlich als p2p (pear-to-pear) verteilt ohne das man das mitbekommt. Das kann man ausschalten.

  • Dazu muss ich die „Einstellungen“ mit Win + i aufrufen.

2015-09-02 11_19_43-Einstellungen

  • Danach auf „Update und Sicherheit“.

2015-09-02 11_20_20-Einstellungen

  • Dann auf das blaue „Erweiterte Optionen“

2015-09-02 11_21_05-Start

  • Hier in den „Erweiterten Optionen“ auf „Übermittlung von Updates auswählen“.

2015-09-02 11_21_46-Start

  • Bevor ihr den „Ausschalter“ drückt die Option „PCs in meinem lokalen Netzwerk auswählen. Danach den „Ausschalter“ anklicken.

Das war es.

Advertisements

Windows 10 installieren

Bei der Installation von Windows 10 sollte man nicht alles dem Zufall überlassen. Vorweg sollte man seine Daten sichern und auch an die verschiedenen Programmen mit den jeweiligen Keys sollte man denken. Ich habe jetzt mehrere Laptops mit Windows 10 eingerichtet und es lief unterschiedlich gut. Am Anfang sollte man entscheiden, ob man seine eigenen Sachen und Programme behalten möchte, oder ein neues „reines“ Windows installieren möchte. Tendenziell würde ich ein komplett neues System bevorzugen aber:

1. Gibt es z.B. für den Drucker entsprechende Treiber

2. möchte ich wirklich alle Programme nochmal nachinstallieren.

Wenn diese Sache geklärt ist, möchte ich nur auf eine Einstellung bei der Installation aufmerksam machen, die man selbst machen sollte. „Schnell einsteigen“ sollte nicht einfach so durchgeführt werden. Also nicht „Express-Einstellungen verwenden“ klicken. Sondern unten links auf „Einstellungen anpassen“ klicken. Dort wird dann angezeigt, was man ohne „sein Wissen“ angeklickt hätte. Dort werden sehr viele Sachen an Microsoft gesendet/gemeldet, die ich für kritisch halte. Bei der ersten Seite habe ich alles auf „Aus“ gestellt, auf der zweiten Seite habe ich ein/zwei Sachen eingeschaltet. Einfach mal genau nachlesen.

IMG_20150802_204831 IMG_20150802_204854 IMG_20150802_204806

Freischalten von Komfortbedienungen beim VW Touran

Ich habe meine Komfortbedienungen meines VW Touran „teuer“ bei VW freischalten lassen. Dies kann man aber auch selbst. Ob das mit allen Touran geht kann ich leider nicht sagen.

1. DIe Wippe vom Scheibenwischer länger gedrückt halten,

IMG_20150606_172222

2. Im „Mäusekino“, das Display in der Mitte des Tachos, erscheint jetzt das Hauptmenue.

„MFA“ ist sozusagen die Standard-Ansicht im Tacho. Mit der Wippe kann ich jetzt die Ansichten „Audio“ „Navigation“ und „Einstellungen“ auswählen.

IMG_20150606_171749

Möchte ich die Ansicht „Audio“ auswählen gehe ich mit der Wippe ein „Klick“ nach unten und bestätige dies mit der „OK“ bzw. „Reset“- Taste, die unten am Scheibenwischerhebel ist.

Das Ergebnis sieht dann so aus (ich hatte eine CD an):

IMG_20150606_171801

3. Um die obere Ansicht wieder zu ändern Schritt 1 wiederholen.

Jetzt die Navigation auswählen. Normalerweise wird diese Ansicht automatisch eingestellt, wenn ich das Navi nutze.

IMG_20150606_171814

4. Schritt 1 wiederholen und „Einstellungen“ auswählen.

Hier kann ich viele Dinge „einrichten“. Das geht aber nur, wenn man steht!!!

IMG_20150606_171825

Hier kann man die Uhrzeit an die jeweilige Sommer- bzw. Winterzeit anpassen.

Interessant ist aber hier der Punkt „Komfort“ und „Licht & Sicht“.

„Komfort“ wofür ist das?

IMG_20150606_172004

Hier kann ich die „Türöffnung“ steuern.

IMG_20150606_172012_1

Dies ist eine Sicherheitseinrichtung. Wenn „Aut.Schließen“ ausgewählt wurde, dann schließen die Türen beim Fahren nach ca. 5 Sekunden. Das ist das „Anti-Hijack-Programm“, das Anti-Autoklau-Programm an der roten Ampel. Eine tolle Funktion mit dem kleinen Nachteil, dass man den Türgriff jetzt zweimal ziehen muss, wenn man das Auto verlassen will, wenn der Schlüssel nicht gezogen wird.

Samsung S3 Frontscheibe wechseln

Premiere!!! Heute die Scheibe eines Samsung S3 gewechselt. Eine schöne Fummelarbeit! Nur ein Tipp: Wenn man das selber machen will, dann sollte man sich mehrere Anleitungen vorher ansehen. Nicht jede ist gut gemacht! Und es kommt auf die Ersatzteile an, die man gekauft hat. Bei mir war der Kleber schon auf der neuen Scheibe drauf. Zum polieren sollte man ein Microfasertuch nehmen.

Vorsicht Falle

Auf facebook wurde mir eine Seite empfohlen, vor der ich nur ausdrücklich warnen kann!!! Es ist die Seite von Albert Niser (Unternehmen), der sehr günstig z.B. Netbooks für 45,55.- anbietet.

Screenshot_2014-10-10-09-26-40

Um überhaupt weitere Informationen zu erhalten, muss man sich die Webseite anzeigen lassen bei „Weitere Informationen“ bei facebook.

Diese Internetseite ist: http://www.einkaufengrosshandel24.de/

B2B-Handelsportal

Mein WOT (web of trust) markiert die Seite mit rot. Ein Anzeichen für Probleme bzw. Betrug.

Um überhaupt etwas näheres zu erfahren, muss man sich anmelden und da ist schon die erste große Gefahr. Der Zugang ist nicht kostenlos!!!

B2B-Handelsportal2

In Worten: 240.- € Grundgebühr im Jahr zzgl. 79.- € Aufnahmegebühr.

Also Vorsicht!!!

 

Externe Festplatte zweckentfremden!

Wer kennt das nicht? Mir ist mal wieder eine Festplatte eines Laptops  kaputt gegangen. Außerdem wollte ich so oder so eine größere Festplatte einbauen. In meinem Fall eine 1TB große Platte. Also ins Geschäft und sich stark gewundert, dass die externen Festplatten wesentlich günstiger sind. Im Gespräch mit dem „Fachpersonal“ mich dann für eine WD Elements portable mit 750GB entschieden, die „innerlich“ einen SATA-Anschluss haben soll und mit ein wenig Geschick ins Notebook eingebaut werden könnte. Er sei sich sicher, dass diese Festplatte dafür geeignet sei. Also gut! Ganz euphorisch nach Hause gefahren, Werkzeug bereitgelegt und die Schale vorsichtig gelöst. Und siehe da: es ist eine SATA-Platte, aber die verlötet ist!!! Na super, also für mein Vorhaben nicht geeignet. Alles zusammengebaut und sich „gefreut“ eine portable Festplatte zu haben, die USB 3.0  unterstützt. Dann kam ein Freund mit einer Toshiba Store.E  Alu 2S vorbei. 1 TB groß und bei Media Markt glaube ich im Angebot. Im Internet gegoogled nach Bildern einer offenen Toshiba. Siehe da: genau was ich brauche. Im Fernseher lief per Zufall eine Werbung über eine Toshiba 1TB. Nur bei welchem Anbieter hatte ich nicht mitbekommen. Wieder ins Internet und die typischen Anbieter wie Media Markt und Saturn aufgerufen und nach dieser Festplatte gesucht. Gefunden habe ich dann eine bei Saturn. Ich habe sie dann bestellt, weil für 1,99.- Versandkosten kann ich sie nicht selbst abholen. Da würde ich mehr zahlen. Nach zwei Tage (ungefähr) war sie dann da. Ausgepackt und mit Schrecken festgestellt, dass sie nicht aus Alu ist, sondern aus Plastik. Da habe ich nur gehofft, dass diese Platte die gleichen Eigenschaften hat wie die Alu. Ein Anzeichen dafür ist, dass sie etwas länger ist als eine normale 2,5 Platte. Vorsichtig alles geöffnet und mit Freuden festgestellt, dass es eine Festplatte ist, die ich in ein Notebook einbauen kann. Die Platte heißt: Toshiba Canvio Basics DTB310.
Übrigens müsste die Garantie beim Öffnen  erloschen sein!!!!
Alles ins Notebook eingebaut und Windows 10 installiert.
Fertig!

Windows 10, das neue Windows

Ich konnte mir einen ersten Überblick über das neue Betriebssystem von Microsoft verschaffen. Es heißt jetzt Windows 10 und nicht Windows 9.  Es ist ein Technical Preview. Dies bedeutet, dass dies eine Vorabversion ist, die momentan auch noch auf englisch ist. Tastatur und einige Einstellungen sind auf Deutsch. Ob alles so bleibt, wird sich noch zeigen.

Hier mal ein Bild vom neuen Startmenü in Kombination mit der Kacheloptik!

image
Windows 10
image
Ein paar mehr installierte Apps in den Kacheln.

Meine Desktop-Hintergrundbilder sind im Ordner „Flowers“ enthalten.

Noch startet der Computer sehr schnell!
Nach 30 Sekunden ist der Start Bildschirm da. Nachdem das Passwort eingegeben wurde, dauert es knappe 15 Sekunden bis alles oben ist.
Worauf geachtet werden muss:
Der Nummernblock wird leider wieder bei Neustart ausgeschaltet. Das muss in der „regedit“ editiert werden! Dann passiert das nicht mehr.
Die „nervigen“ Ecken sind auch weg, die sich immer ungefragt geöffnet haben,  wenn man zu nahe an den Rand gekommen ist.
Ausgeschaltet wird er direkt neben den Anmelde-Namen.
Meinen Drucker Epson WP-4535 hat er sofort übers Netzwerk erkannt und konnte gleich genutzt werden.
Jetzt heißt es weiter Programme installieren und weiter testen.

Ipad updaten

Apple hat jetzt ein update vom update hinterher geschickt. Es geht um das update 8.02, was jetzt das Neuste ist. Vielleicht haben es auch schon ein Paar Anwender gemerkt (jedenfalls war das bei meinem ipad 2 so), dass der Bildschirm nicht mehr drehen wollte. Ich dachte, ich hätte die Bildschirmsperre drinne. Aber das stimmte leider nicht. Das war ein bug/ ein Fehler in der Programmierung. Das update korrigiert u.a. auch das Problem.

Screenshot beim Smartphone Android

Ich wurde darum gebeten mal zu erklären, wie man einen Screenshot mit einem Smartphone macht. Hier leider wieder nur auf Android-Basis. Es könnte sein, dass das nicht bei allen Smartphones funktioniert. Dazu muss man gleichzeitig die Volumetaste „Leiser“ und die „Power“-Taste drücken. Es macht den typischen „Fotosound“. Das Bild (Screenshot) wird in der Galerie unter dem Ordner Screenshot gespeichert.
Jetzt fragen vermutlich einige, wofür man das braucht?!?!
Es gibt halt nette Menschen, die einige beleidigen, beschimpfen etc. So kann man das sichern. Oder wenn man etwas „Flüchtiges“ sichern möchte.